Lexus Racing

Seit 1999 ist Lexus im internationalen Motorsport aktiv! In Deutschland mit dem Team Ring Racing erfolgreich, liegt der Schwerpunkt hierzulande auf klassischen Motorsport-Veranstaltungen wie dem 24h-Rennen und der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring.

Lexus Racing

Machen Sie sich bereit für die Lexus Highlights der Motorsport-Saison 2016! Informieren Sie sich über Rennen und Termine und spüren Sie die Faszination der „Grünen Hölle“ selbst: Mit dem Lexus Ring-Taxi fahren Sie an der Seite eines erfahrenen Motorsport-Rennfahrers auf der legendären Nordschleife. Adrenalinkicks sind garantiert ...

  • VLN

    Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

    Informationen und Termine

  • ADAC Zurich 24h-Rennen

    Das Rennen der Superlative

    Informationen und Termine

  • Ring-Taxi

    Das schnellste Taxi der Welt

    Informationen und Termine

Aktuelles

Events
  • 25.03.
    Die Renntermine der VLN 2017
  • 25.05.
    Lexus startet beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2017
Die Renntermine der VLN 2017
25.03. - 63. ADAC Westfalenfahrt
08.04. - 42. DMV 4-Stunden-Rennen
24.06. - 59. ADAC ACAS H&R-Cup
08.07. - 47. Adenauer ADAC Worldpeace Trophy
19.08. - ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
02.09. - 40. RCM DMV Grenzlandrennen
23.09. - 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
07.10. - 49. ADAC Barbarossapreis
21.10. - 42. DMV Münsterlandpokal
Lexus startet beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2017

Der Termin für das legendäre 24-Stunden-Rennen am Nürburgring in 2017 steht fest: Vom 25- bis 28. Mai 2017 haben Sie im nächsten Jahr die Möglichkeit, das Rennen der Superlative – und den Höhepunkt der Nordschleifensaison – mitzuerleben.

News
  • 11.10.
    Erster Sieg für Lexus bei der VLN auf dem Nürburgring

    Als erster asiatischer Automobilhersteller hat Lexus beim Debüt des RC F GT Prototyp „Next Generation“ ein Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

    Mehr erfahren   
  • 05.09.
    Lexus startet in die zweite Saisonhälfte

    Nach einer fünfwöchigen Sommerpause startet am kommenden Samstag die zweite Saisonhälfte der diesjährigen VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

    Mehr erfahren   
  • 22.08.
    Erneuter Klassensieg für den ISF CCS-R am Ring

    Beim "RCM RMV Grenzlandrennen", dem 6. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft, hat der Lexus ISF CCS-R in der Klasse SP8 den Sieg eingefahren - und der Lexus RC F GT3 einen starken 3. Platz.

    Mehr erfahren   
  • 01.08.
    RC F GT3 zweiter Sieger beim ADAC Barbarossa-Preis

    Starke Vorstellung: Der Lexus RC F GT3 vom Team Farnbacher verpasst beim beim 5. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft nur knapp das Siegertreppchen und sichert sich den 2. Platz in der Gesamtwertung.

    Mehr erfahren   
  • 18.07.
    Top 10 Ergebnis für beide Lexus RC F GT3 auf dem Nürburgring

    Gleich beide Lexus RC F GT3 erkämpften sich ein Top 10 Resultat beim fünften Wertungslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife.

    Mehr erfahren   
  • 14.07.
    Lexus wieder mit zwei RC F GT3 bei VLN5 am Start

    Lexus ging beim fünften Wertungslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2016 auf dem Nürburgring wieder mit zwei RC F GT3 Rennwagen an den Start.

    Mehr erfahren   
  • 27.06.
    Vorzeitiges Aus nach guter Trainingsleistung für Lexus

    Mit dem zehnten Platz im Zeittraining zum vierten Wertungslauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring ließ Farnbacher Racing einmal mehr das Potenzial des Lexus RC F GT3 aufblitzen.

    Mehr erfahren   
  • 22.06.
    Doppeleinsatz für Lexus bei der VLN und in Goodwood

    Nach Komponententests am Antriebsstrang forcierte Lexus die Entwicklungsarbeit am RC F GT3 weiter unter Rennbedingungen. Emil Frey Racing war gleichzeitig beim Festival of Speed in Goodwood am Start.

    Mehr erfahren   
  • 17.06.
    Im Lexus RC F virtuell über die Rennstrecke

    Start frei: Jetzt kann jeder mit dem Sportcoupé Lexus RC F über den berühmten Circuito Ascari in Spanien fahren. Dank einer einzigartigen Smartphone-App, die für pures Rennfeeling sorgt, zumindest virtuell.

    Mehr erfahren   
  • 17.05.
    Klassensieg für Lexus RC F GT3 von Farnbacher Racing

    Mit einem Klassensieg in der „SPX“ und dem soliden 13. Rang im Gesamtklassement beendeten Dominik und Mario Farnbacher den dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

    Mehr erfahren   
  • 12.05.
    Lexus mit einem RC F GT3 am Start des nächsten VLN-Rennens

    Farnbacher Racing startete mit Dominik und Mario Farnbacher beim dritten VLN-Rennen der Saison auf dem Nürburgring. Der Lexus RC F GT3 von Emil Frey Racing fuhr unfallbedingt nicht mit.

    Mehr erfahren   
  • 02.05.
    Pech für Lexus beim zweiten VLN-Rennen

    Das 41. DMV 4-Stunden-Rennen – der zweite Meisterschaftslauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring – verlief für Lexus nicht wunschgemäß. Keiner der beiden RC F GT3 erreichte das Ziel.

    Mehr erfahren   
  • 27.04.
    VLN 2016: Lexus startete mit zwei RC F GT3 beim zweiten VLN-Rennen

    Lexus startete beim 41. DMV 4-Stunden-Rennen, dem zweiten Meisterschaftslauf der VLN 2016, erstmals in dieser Saison mit zwei RC F GT3. Neben Farnbacher Racing war die Mannschaft von Emil Frey Racing dabei.

    Mehr erfahren   
  • 23.04.
    Lexus Motorsport in Europa

    Lexus – seit Jahren erfolgreich in der japanischen Super GT500 Serie - bereitet sich mit Hochtouren auf sein Engagement im GT3 Rennsport in Europa vor.

    Mehr erfahren   
  • 04.04.
    Zielankunft für Lexus beim VLN-Auftakt

    Dominik und Mario Farnbacher beendeten mit Ihrem Lexus RC F GT3 nach sehenswerter Aufholjagd das erste VLN-Rennen der Saison 2016 auf dem 16. Gesamtrang.

    Mehr erfahren   
  • 31.03.
    VLN 2016: Lexus setzt Entwicklungsprogramm mit RC-F GT3 fort

    Lexus setzt sein Entwicklungsprogramm mit dem Lexus RC F GT3 auf der Nürburgring-Nordschleife fort. Die beiden Teams setzen auch 2016 je einen Lexus RC F GT3 in der VLN-Langstreckenmeisterschaft ein.

    Mehr erfahren   
  • 05.09.
    Lexus mit erster Pole Position auf dem Nürburgring

    Farnbacher Racing brilliert beim 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen auf dem Nürburgring. Das Team holt im Lexus RC F GT3 die erste Pole Position für einen japanischen Hersteller in der VLN Langstreckenmeisterschaft.

    Mehr erfahren   
  • 05.09.
    Lexus startet mit zwei RC F GT3 beim VLN-Saisonhighlight

    Das Highlight der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife ist das "6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen". Lexus schickt mit Farnbacher Racing und Ring Racing gleich zwei Teams ins Rennen mit der XXL-Distanz.

    Mehr erfahren   
  • 22.08.
    Lexus erneut mit einem RC F GT3 bei der VLN am Start

    Farnbacher Racing startet nach dem sensationellen 2. Platz mit dem Lexus RC F GT3 beim vergangenen Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auch beim nächsten Rennen auf dem Nürburgring, dem 38. RCM DMV Grenzlandrennen.

    Mehr erfahren   
  • 12.07.
    Filet Nordschleife

    Weltpremiere beim 24-Stunden-Rennen: Lexus bereitet gemeinsam mit Sternekoch Mario Kotaska das "Filet Nordschleife" zu. Und zwar im Motorraum des Lexus IS F CCS-R. Und das à point!

    Mehr erfahren   
  • 07.07.
    Lexus RC F GT3 besteht Feuerprobe

    Klassensieger: Der neue RC F GT3 feiert ein erfolgreiches Debüt in der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring.

    Mehr erfahren   
  • 18.05.
    Lexus feiert Klassensieg in der Grünen Hölle

    Erster! Gazoo Racing landet mit dem Lexus LFA Code X einen souveränen Sieg in der Klasse SP-PRO beim Langstreckenklassiker auf dem Nürburgring.

    Mehr erfahren   
  • 13.05.
    Lexus stellt sich wieder der Grünen Hölle

    Lexus schickt gleich drei seiner Boliden ins legendäre 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und präsentiert seine Serienmodelle abseits der Rennstrecke auf dem Ring Boulevard in besonders sportlicher Ausführung.

    Mehr erfahren   
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Geschichte

Blicken Sie mit uns zurück: Wir zeigen die wichtigsten Meilensteine in der Lexus Racing Motorsportgeschichte von 1999 bis heute.

Meilensteine
1999

Lexus gab sein Debüt im Motorsport mit zwei GS 400 Modellen, die für die Grand-American Motorola Cup Sport-Klasse vorbereitet wurden. Das Team Lexus gewann in diesem ersten Jahr das sechste Rennen und erzielte zwei Rundenrekorde sowie vier Podiumsplätze.

2001

Das Team Lexus schickte drei neue IS 300 Rennwagen bei der Grand-American Cup Street Stock Series ins Rennen. Die Fahrzeuge waren auf Anhieb wettbewerbsfähig: Schon im vierten Rennen wurde die Pole Position erreicht und im fünften der erste Sieg gefeiert.

2005

Lexus bestritt als erster Automobilhersteller ein Langstreckenrennen mit einem Vollhybrid-Fahrzeug: dem Lexus RX 400h – einem eher untypischen Fahrzeug beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Doch sein Erfolg bewies eindrücklich, dass die Hybridtechnologie eine ernst zu nehmende Konkurrenz zum Dieselantrieb in der alternativen Kraftstoffklasse ist.

2006

Nach der Einführung des Lexus SC 430 Sports Coupé in Japan entschied der Mutterkonzern Toyota, dass dieses Modell als Supra Rennwagen in der heimischen Super GT Serie der All-Japan Grand Touring Car Championship teilnehmen wird. Insgesamt vier SC 430 wurden für die Premier GT500-Klasse eingesetzt, in der sie auf Anhieb erfolgreich waren. Ein Lexus SC 430 gewann nicht nur das erste Saisonrennen, sondern auch die Meisterschaft in dieser Klasse. Auch in den folgenden Jahren spielte der SC 430 eine dominante Rolle in der GT500-Klasse – bis er zum Ende der Saison 2010 in den Ruhestand ging.

2008

Lexus nahm mit einem IS 350 an der GT300-Klasse der Japan Super GT Series teil. In der Debüt-Saison gewann der IS 350 bereits das fünfte Rennen und schon in der darauffolgenden Saison fuhr er seine beiden Piloten zum Doppelsieg, sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung.

2009

Nachdem die Teilnahme im Vorjahr mit einem frühen Unfall endete, ging Lexus in diesem Jahr zum zweiten Mal mit dem LF-A Konzeptfahrzeug beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring an den Start. Zwei LF-A Konzeptfahrzeuge und ein serienmäßiger Lexus IS F kamen in diesem Jahr in der SP8-Klasse zum Einsatz. Mit Erfolg: Einer der beiden LF-A fuhr die schnellste Rundenzeit in seiner Klasse ein. Seine Höchstgeschwindigkeit lag nur 4 km/h unterhalb des schnellsten Fahrzeugs in der höheren SP9-Klasse.

2010

Zum 3. Mal in Folge trat Lexus beim ADAC 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an – in diesem Jahr mit zwei serienreifen LFA. Der LFA mit der Startnummer 50 gewann die Wertung in der Klasse SP 8 für seriennahe Fahrzeuge ab vier Liter Hubraum. Durch die mehrjährige Teilnahme an diesem anspruchsvollen Härtetest konnten die Entwickler wertvolle Rennerfahrungen sammeln, um sie dann in die finale Produktion mit einfließen zu lassen.

2011

Der Lexus CT 200h feierte sein Renndebüt bei der Sechs-Stunden-Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy am Nürburgring. Er wurde vom selben Team vorbereitet, das bereits für den Einsatz der LFA Rennwagen verantwortlich war. In seiner modifizierten Version lieferte er den Nachweis für die Ausdauer und Kraft des neuen 2,4-Liter Lexus Hybrid-Benzintriebwerks, die anschließend im IS 300h, GS 300h und NX 300h verbaut wurden.

2012

Der rennfertige Lexus IS F CCS-R wurde erstmals 2011 auf dem Auto Salon Tokyo vorgestellt und trat 2012 und 2013 beim Bergrennen “Pikes Peak International Climb” an. Hier landete er in der Ausstellungs-Klasse direkt auf den ersten beiden Plätzen. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass der enorme 5,0-Liter V8-Motor dieses Fahrzeugs und der umfangreiche Einsatz von Karbon wegen der dünnen Höhenluft eingesetzt wurden. Erst später stellte sich heraus, dass der IS F CCS-R ein wichtiger Schritt für die Entwicklung des zukünftigen Lexus RC F Carbon war.

2014

Der RC F GTR Racing Concept feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Auto-Salon. Sein furioses Renndebüt gab er bei der Japans Super GT-Serie in der GT500-Klasse, bei dem fünf rennpräparierte Lexus RC F bereits beim ersten Rennen mit dem ersten, zweiten und vierten Platz ein beeindruckendes Ergebnis erzielten. Besonders eindrucksvoll war seine Performance beim 1.000-Kilometer-Rennen von Suzuka, bei dem der RC F das Rennfeld fünfeinhalb Stunden lang, in jeder der 173 Rennrunden, anführte.

2015

Auf der jüngsten North American International Auto Show präsentierte Lexus Racing sein neues Logo. Darüber hinaus stellte Lexus Details seines neuen internationalen Rennprogrammes vor, an dessen Speerspitze der Lexus RC F GT3 steht. Neben der Fortsetzung des Engagements in der heimischen Super GT-Serie wird dieses Coupé auch für die europäische FIA GT3-Klasse zugelassen werden. Im folgenden Jahr wird Lexus Racing sein Engagement auf Rennserien in den Vereinigten Staaten ausweiten. Man darf gespannt sein.